News

01.11.2016

LAZ – Crosslauf in Thannhausen

Termin: Samstag, 10.12.2016, Start 13:00 Uhr

05.12.2015

Ergebnisse vom LAZ Crosslauf in Thannhausen am 05.12.2015. >>>

06.07.2015

Am Samstag, 1. August 2015 finden in Thannhausen die Leichtathletik Landkreismeisterschaften 2015 statt.

Ergebnisse hier

26.02.2015

TSG-Sportabzeichen

TSG-Sportabzeichen

von links: Werner Diesenbacher, Petra Ortlieb, Norbert Keppeler, Oliver Baumann

Am 21.02.2015 wurden durch die TSG-Abteilung Leichtathletik 137 Sportabzeichen an insgesamt 113 Sportlerinnen und Sportler der TSG Thannhausen verliehen.

Die stellvertretende Abteilungsleiterin, Petra Ortlieb freute sich über die große Anzahl der Teilnehmer im Jahr 2014. Insbesondere, dass im letzten Jahr auch nahezu alle Nachwuchsspieler der Abteilung Fußball das Deutsche Sportabzeichen ablegten. Fußball-Abteilungsleiter Oliver Baumann ging mit gutem Beispiel voran und legte das Deutsche Sportabzeichen in Silber ab.

Eine besondere Ehrung erhielten Werner Diesenbacher und Norbert Keppeler, welche das Deutsche Sportabzeichen zum 35. mal ablegten. Im Einzelnen teilen sich die 137 Sportabzeichen wie folgt auf:

- 109 Deutsche Sportabzeichen (19 Erwachsene / 90 Jugendliche, davon 76 Fußballer)

- 25 DLV-Mehrkampfabzeichen

- 3 DLV-Laufabzeichen

Petra Ortlieb bedankte sich bei allen Teilnehmern und wünscht sich, dass in 2015 vielleicht noch mehr Sportlerinnen und Sportler der TSG Thannhausen die Möglichkeit, das Deutsche Sportabzeichen abzulegen wahrnehmen.

24.11.2014

LAZ Crosslauf in Thannhausen am 13.12.2014. Ergebnisliste

07.12.2013

Die Ergebnisliste vom Thannhauser Crosslauf am 07.12.2013 hier.

13.07.2013

Am Samstag, 3. August 2013 finden in Thannhausen die Günzburger Leichtathletik Landkreismeisterschaften statt. Hier die Ausschreibung für das Event.

23.02.2011

Am 15. Mai 2011 findet der 4. Thannhauser Stadtlauf statt.

Hier gehts zur Anmeldung.

30.07.2010

Ergebnisse von der Leichtathletik-Landkreismeisterschaft 2010:
> Einzelwettbewerb
> Mehrkampfwettbewerb

09.05.2010

Die Befürchtungen der Veranstalter bestätigten sich nicht. Nach den schleppenden Anmeldezahlen im Vorfeld des Thannhauser Stadtlaufs gingen am Ende doch knapp 200 Läufer auf die Strecke. Die Schnellsten waren dabei Bruno Schumi (LG Klagenfurt) und Petra Stöckmann (Viktoria Augsburg), die ihre Konkurrenzen jeweils mit Streckenbestzeiten gewannen. Eine schöne Kulisse bot das Mindelstadion den Teilnehmern des 3. Thannhauser Stadtlaufs. Foto: Manfred Seitz "Wir sind unserem Ziel, den Thannhauser Stadtlauf langfristig zu etablieren, wieder einen Schritt näher gekommen", freute sich Mitveranstalter Manfred Seitz. "Die positiven Rückmeldungen lassen auf eine Neuauflage 2011 hoffen." Den Start machten die 16 Bambinis. Eine Stadionrunde mussten die Kinder zurücklegen. Anschließend wurden die Schülerläufe über 800m der Mädchen und 1000m der Buben durchgeführt. Herauszuheben ist dabei die Leistung von Nelly Beckmann (W11; 2:35,5 Min.). Auch die Buben waren schnell unterwegs, wie die Leistung von Dima Sudak (TSG Thannhausen 3:00,1) beweist. Franziska Mayer erhielt einen Pokal für die Landkreismeisterin der weiblichen Jugend. Bei den Buben sicherte sich den Titel Leopold Munk (SG Reisensburg). 134 Teilnehmer hatte der Haupt- und Hobbylauf. In Abwesenheit der Vorjahressiegerin Barbara Stich konnte Petra Stöckmann von der TG Viktoria Augsburg ihren Sieg von 2008 mit neuem Streckenrekord (38:31 min) wiederholen. Bei den Männern gelang Bruno Schumi von der LG Klagenfurt ein überlegener Start-Ziel-Sieg in 32:57 Minuten. Thannhauser Stadtmeister wurden Martin Wagner (39:56) und Sabine Biber (47:53).

Hier die Ergebnisse.

03.03.2010

Am 09. Mai 2010 findet der 3. Thannhauser Stadtlauf statt. Hier der Link für die Online-Anmeldung.

>>Ausschreibung

17.05.2009

Der Thannhauser Stadtlauf scheint sich in der mittelschwäbischen Läuferszene zu etablieren. Bei herrlichem Sommerwetter, für Langstreckenläufe schon fast zu warm, fanden insgesamt mehr als 200 große und kleine Sportler den Weg ins Mindelstadion. Beste Stimmung im und um das Mindelstadion und eine hervorragende, reibungslose Organisation zeichnen diese Sportveranstaltung aus. >>>

Hier zu den Ergebnissen

Ergebnisse- Schülerlauf - 1000m

Ergebnisse- Schülerlauf - 800m

19.12.2008

Bericht über das Sportjahr 2008 >>>

06.12.2008

Es ist wieder soweit, steht auf der Einladung zum heutigen "Sportlertreffen", das traditionell den Abschluß eines jeden Wettkampfjahres bildet, - und das seit 1962, seit Gründung der TSG-Leichtathletik-Abteilung.Schon damals vor 45 Jahren (wir haben heuer ein kleines Jubiläum) trafen sich die TSG-Leichtathleten nach einem äußerst erfolgreichen Premierenjahr zum Saisonabschluß im Gasthof Stern (bei Familie Girsig) im Beisein vom damaligen TSG-Vorstand Michael Zimmermann, um das erste Leichtathletik-Sportjahr in der Vereinsgeschichte nochmals Revue passieren zu lassen. Bericht

22.07.2008

Bei den Schwäbischen Seniorenmeisterschaften in Dasing konnten die vierTeilnehmer des Leichtathletik-Zentrums-Kreis Günzburg (LAZ) durch gute Leistungen überzeugen und acht Titel und zwei zweite Plätze mit nach Hause nehmen.

Der Oldie Dieter Duttke (M70), der erst kürzlich bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften in Schweinfurt im Speerwurf (500gr) mit 43.01 Meter Platz 3 und im Kugelstoßen (4kg) mit 12.99 Meter Platz 4 belegte war in Dasing nicht zu schlagen und gewann das Kugelstoßen (12,88 m), den Diskuswurf (34,49 m) und den Speerwurf (40,48 m) in seiner Altersklasse. Vitus Steinle überraschte in der Altersklasse M65 mit guten Leistungen und drei ersten Plätzen (100m 15,55 sec., Weitsprung 4,30m, Kugelstoßen (5kg) 9,82m).

Der 58-jährige Burgauer Michael Schutzbier gewann den 1500m Lauf in ausgezeichneten 4:54 ,15 Minuten in der Altersklasse M55.

In der gleichen Altersklasse kam Alfred Kalischko im Speerwurf (700gr.) mit 33,05 Meter auf Platz 1, im Diskuswurf (1,5kg) mit 27,67 Meter sowie im Kugelstoßen (6kg) mit 9,86 Meter belegte er jeweils den zweiten Platz.

10.06.2008

Dieter Duttke 3-facher Bayerischer Meister bei den Bayerischen Leichtathletik-Seniorenmeisterschaften im niederbayerischen Bogen. Bericht

25.05.2008

Am Sonntag, 25. Mai 2008 fand der Thannhauser Stadtlauf statt. Bericht

Hier die Ergebnisse:

Nach Altersgruppen >>>

Nach Platzierung >>>

Nach Mannschaften >>>

Der Jugend >>>

Einlaufliste Mädchen >>>

Einlaufliste Jungen >>>

Bilder >>>

20.09.2007

Im wunderschönen Stadion Misano in Riccione/Italien wurden die XVII.Leichtathletik-Weltmeisterschaften der Senioren ausgetragen. Zwölf Tage lang kämpften fast 9.000 Sportlerinnen und Sportler aus allen fünf Erdteilen um Medaillen und Platzierungen. Im deutschen Team war mit Dieter Duttke auch ein Athlet des Leichtathletik-Zentrums Kreis Günzburg (LAZ) am Start, der sich hervorragend schlug und mit einer Silbermedaille im Kugelstoßen, einem 4. Platz im Speerwurf und unvergesslichen Eindrücken nach Hause kam. Bericht

29.07.2007

Am Sonntag fand im Thannhauser Mindelstadion die Landkreismeisterschaft statt.

Veranstaltungsberichte vom Einzel- und Mehrkampf hier zum Download.

Die Ergebnisse vom Einzel- und Mehrkampf hier.

06.03.2007

Sperrwurftitel für Dieter Duttke

Gelungener Saisonauftakt bei DeutschenMeisterschaften

Bei den Deutschen Leichtathletik-Hallen-undWinterwurfmeisterschaften der Senioren in Düsseldorf hat derThannhauser Dieter Duttke das Leichtathletikzentrum Kreis Günzburg(LAZ) bestens vertreten.

Der TSG Athlet fuhr gut vorbereitetzu diesen Meisterschaften wo er erstmals in der Altersklasse M 70am Start war.
Zum Wettkampfauftakt in der Halle erreichteer im Kugelstoßen (4kg) den Endkampf der besten acht und belegtemit guten 12,59m Platz 6.
Tags darauf stand seine Spezialdisziplinder Speerwurf (500gr) auf dem Programm. Im großen Teilnehmerfeldsorgte er bereits mit dem zweiten Versuch und einer Weite von 41,02 m für klare Verhältnisse.
Die geschockte Konkurrenz konnte dieseLeistung nicht mehr toppen und Dieter Duttke wurde bei diesen Winterwurfmeisterschaften Deutscher Meister im Sperrwurf in seiner Altersklasse.

01.07.2006

Dieter Duttke und Erna Baumann bei Bayerischen auf Platz 1

Bei den Bayerischen Leichtathletikmeisterschaften der Senioren im unterfränkischen Hösbach haben die Thannhauser Dieter Duttke und Erna Baumann das Leichtathletikzentrum (LAZ) Kreis Günzburg gut vertreten und brachten zwei Titel, zwei 2. Plätze und einen 3. Platz mit nach Hause.

Bei idealem Leichtathletikwetter war Dieter Duttke (M 65) im Speerwurf (600 g) nicht zu schlagen und wurde souverän bayerischer Meister in seiner Altersklasse. Im Kugelstoßen (5 kg) wurde er mit sehr guten 12,03 m bayerischer Vizemeister und im Diskuswurf (1 kg) kam er mit 35,39 m auf Platz 3.

Erna Baumann (W70) mußte in der Altersklasse W 65 starten und gewann den 100m-Lauf in 18,41 sec. Im Hochsprung belegte sie mit 1,05 m Platz 2.

10.07.05

Bei den Schwäbischen Leichtathletik-Seniorenmeisterschaften in Dasing bestätigten die 13 Teilnehmer (11 Männer/2 Frauen) des Leichtathletik-Zentrums Kreis Günzburg (LAZ) ein weiteres Mal ihr gutes Leistungsniveau, was durch 14 Meistertitel, sechs 2. Plätze und zwei 3. Plätze eindrucksvoll bestätigt wurde. Bericht

15.02.05

Kropka und Künzel mit ansteigender Formkurve

Bei den Südbayerischen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften der A-Jugend waren mit Mario Künzel und Rolf Kropka auch zwei gestandene LAZ-Athleten am Start, die außer Konkurrenz, einen weiteren Hallentest erfolgreich absolvierten. Dabei konnten die beiden Thannhauser mit den besten Nachwuchsathleten Bayerns durchaus
mithalten.

Besonders Rolf Kropka (M40) steigerte sich im 60m-Sprint auf ausgezeichnete 7,70 Sekunden und war auch über 60m-Hürden in 8,97 Sekunden gut dabei.

Mario Künzel (M35) überzeugte im Hochsprung mit 1,80 Meter und kam im 60m-Lauf in 7,93 Sekundenins Ziel. Im Kugelstoßen (6kg) zeigten die beiden Oldies mit 13.20 Meter (Mairo Künzel) und 13.10 Meter (Rolf Kropka) nochmals ihre Leistungsstärke.

Die ansteigende Formkurve ist vor allem für Rolf Kropka erfreulich, der vom 10. bis 13. März 2005 bei den Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften in Eskilstuna /Schweden an den Start geht und sich dort im Fünfkampf Endkampfchancen ausrechnet.

09.01.05

Gelungener Hallenstart von Kropka und Künzel

Die Werner von Linde Halle im Olympiapark München war Austragungsort der Oberbayerischen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften für Männer und Frauen. Unter den sehr großen Teilnehmerfeldern befanden sich mit Rolf Kropka (M40) und Mario Künzel (M35) auch zwei TSG-Athleten die das LAZ Kreis Günzburg bestens vertraten.

Im 60m-Lauf der Männer gingen in 11 Vorläufen 71 Athleten an den Start, darunter Rolf Kropka. Der Thannhauser hat sich gegen die wesentlich jüngere Konkurrenz achtbar geschlagen und lief mit 7,76 sec. eine gute Zeit. Beim zeitgleich ausgetragenen Kugelstoßen (7,26kg) hatte er nur einen Versuch mit 11,32 Meter (Platz 9).
Im Hochsprung mußte er nach übersprungenen 1,65 Meter wegen einer leichten Verletzung aufgeben.

Sein Vereinskamerad Mario Künzel überraschte im Hochsprung mit 1,80 Meter (Platz 8) und war auch im Kugelstoßen (7,26kg) mit 11,66 Meter im Endklassement auf Platz 8.

15.09.04

Tschanter und Miller siegen in Legau

Das LAZ beim Herbstsportfest bestens vertreten

Legau/Thannhausen (jog).
Beim 32. Internationalen Herbstsportfest in Legau waren trotz Regen und böigem Wind 110 Teilnehmer aus 30 Vereinen am Start um einen Dreikampf bzw. Vierkampf zu bestreiten (50m bzw. 100m, Weitsprung, Kugelstoß, Schleuderball). Darunter befanden sich 6 TSG-Athleten, die das LAZ Kreis Günzburg mit zwei Siegen, zwei 2. Plätzen, einem 3. und einem 4. Platz bestens vertraten.

Markus Tschanter konnte seinen Vorjahressieg in der Altersklasse M30 wiederholen und kam im Vierkampf auf 2014 Punkte (100 m 12,68sec., Weitsprung 4,58 m, Kugelstoß/7,26 kg 9,82 m, Schleuderball/1,5 kg 39,12 m).

Dasselbe gelang dem Routinier Georg Miller, der seinen Konkurrenten keine Chance ließ und den Vierkampf der Altersklasse M55 mit 2493 Punkten souverän gewann. Dabei lief er die 50 Meter in 7,01 sec., sprang 4,86 m weit, Kugelstoß (6 kg) 9,36 m und Schleuderball (1 kg) 39,34 m.

Einen guten Wettkampf lieferte Thomas Kalischko in der Männerklasse ab. Mit 12,71 sec. über 100 Meter, 5,27 m im Weitsprung, 10,75 m im Kugelstoßen (7,26 kg) und sehr guten 47,32 m mit dem Schleuderball (1,5 kg) kam er mit 2184 Punkten ganz überraschend auf Platz 2.

Ebenfalls einen 2.Platz belegte Erna Baumann mit 1743 Punkten in der Altersklasse W70 mit folgenden Ergebnissen: 50 m 8,90 sec., Weitsprung 3,29 m, Kugelstoß (3 kg) 6,85 m, Schleuderball (1 kg) 20,0 m.

Der B-Jugendliche Timo Traber bestritt einen Dreikampf. Nach 12,63 sec. über 100 Meter, 5,23 m im Weitsprung und 10,06 m im Kugelstoßen (5 kg) beendete er den Wettkampf mit 1520 Punkten und Platz 3.

Einen guten Wettkampf absolvierte der Senior Rudolf Scholz in der stark besetzten Altersklasse M60. Nach vier Saisonbestleistungen (50m 7,56 sec., Standweit 2,38 m, Kugelstoß/5 kg 9,67 m und Schleuderball/1 kg 40,77 m) belegte er im Endklassement mit 2450 Punkten Platz 4.

08.07.04

Überraschung durch Rolf Kropka
Deutscher Vizemeister im Fünfkampf


Hannover/Thannhausen (jog).
Der Sportpark in Hannover war Austragungsort
der 10. Deutschen Senioren-Mehrkampfmeisterschaften.
Mit dabei unter den besten Mehrkämpfern
Deutschlands und einziger Vertreter des
LAZ Kreis Günzburg war der Thannhauser Rolf Kropka.
Der TSG-Athlet bestritt einen Fünfkampf
(Weit, Speer, 200m, Diskus, 1500m)und kam
nach durchwegs guten Leistungen ganz
überraschend mit einem Deutschen Vizemeistertitel
in der Altersklasse M40 nach Hause.

Gleich zum Wettkampfauftakt im Weitsprung konnte
sich Rolf Kropka mit 5,76 Meter im vorderen
Drittel festsetzen. Nach einem gelungenen
Speerwurf (800gr) auf 46,91 Meter und 25,11 Sekunden
über 200 Meter hatte er weiterhin Tuchfühlung
zur Spitzengruppe. Im Diskuswurf (2kg) erzielte
der TSG'ler mit 37,73 Meter die größte Weite
aller 19 Teilnehmer und schob sich an die Spitze
des Teilnehmerfeldes. Im abschließenden Lauf
über 1500 Meter kam er in 5:27,14 Minuten ins Ziel und
mußte im Endklassement mit 2.708 Punkten und einem ausgezeichneten 2. Platz nur dem Jenaer Dr. Türk-Noack den Vortritt lassen.

20.06.04

Duttke,Künzel,Kropka und Holzbock holen vier Titel

Hof/Thannhausen (jog).
Bei den bayerischen Leichtathletikmeisterschaften der Senioren in Hof wurde das LAZ Kreis Günzburg von vier Athleten (3 Männer/ 1 Frau) glänzend vertreten.Trotz Wind und Regen konnte sich das LAZ-Quartett gut in Szene setzen und mit vier Meistertiteln und hervorragenden Platzierungen die Heimreise antreten.

Obwohl durch eine Verletzung gehandicapt gewann der Thannhauser Dieter Duttke
(M65)
den Speerwurf (600gr) mit 42,63 Meter. Im Kugelstossen (5 kg) wurde er mit 12,39 Meter, knapp geschlagen, Bayerischer Vizemeister. Sein Vereinskamerad Mario Künzel überzeugte in der Altersklasse (M30), ebenfalls im Sperrwurf (800 gr). Mit der Siegerweite von 49,35 Meter ließ er der Konkurrenz keine Chance.Im Kugelstossen (7,26 kg) belegte er mit 11,40 Meter Platz drei. Der Mehrkämpfer Rolf Kropka (M40) hatte über 100 Meter in 12,15 sec. (Platz 3) einen gelungenen Wettkampfauftakt. Im Diskuswurf (2 kg) belegte er mit 35,06 Meter Platz 2 und im Weitsprung kam er bei strömendem Regen mit 5,55 Meter ganz überraschend zu Titelehren. Der TSG-Athlet geht gut vorbereitet zu den Deutschen Seniorenmehrkampfmeisterschaften am 26./27. Juni in Hannover.

Das Quartett vervollständigte die Burgauerin Rita Holzbock (W35), die über 800 Meter in 2:26,59 min. Vizemeisterin wurde. Am zweiten Tag trumpfte die trainingsfleißige Athletin nochmals auf und holte über 1500 Meter in 5:06,0 min. den 4. Titel für das LAZ-Team.

16.04.04

Gelungener Wettkampfauftakt für TSG-Neuzugänge


Beim landesoffenen Werfertag in Augsburg war das LAZ Kreis Günzburg durch drei TSG-Athleten bestens vertreten.

Dabei überzeugten die Thannhauser Neuzugänge
Mario Künzel und Markus Frey im Kugelstoßen (7,26 kg)
mit 11,27 m bzw. 10,43 m und feierten mit Platz 1 und 2 einen gelungenen Wettkampfeinstand bei ihrem neuen Verein.

Rolf Kropka (M40) zeigte nach längerer Wettkampfpause, daß er nichts verlernt hat und siegte im Kugelstoßen (7,26 kg) seiner Altersklasse mit 11,21 m.

Gute Leistungen zeigten die TSG-Athleten bei zwei Halbmarathon-Starts. In Augsburg konnte Yvonne Schmid ihre Bestzeit auf 1:46,21 Std. drücken und belegte im Endklassement unter 97 Teilnehmerinnen Platz 23 (Pl.6/W40). Sabine Biber kam in 1:51,37 Std.auf Platz 40 ins Ziel (Pl.10/W35). Auch Toni Biber erzielte eine neue Bestzeit und war mit 1:41,35 Std. auf Platz 210 (Pl.60/M40) bei 377 Teilnehmern platziert.

Gudrun Herold war bei widrigen Bedingungen beim
Halbmarathon in Öpfingen am Start und verbesserte
ihre Bestzeit auf 1:50,37 Std. (Pl.8/W40).

16.12.03

Weihnachtsfeier der Leichtathleten

Im Mittelpunkt des traditionellen "Sportler-Treffens" der Thannhauser
Leichtathleten stand die Rückschau auf das abgelaufene Sportjahr und die
Verleihung der an 2003 erworbenen Sportabzeichen.

Nachdem drei Nachwuchs-Athletinnen die Veranstaltung mit ihren Blockflöten musikalisch eröffnet hatten, hob Spartenleiter Leo Grambihler die vielfältigen Aktivitäten der TSG-Leichtathleten hervor, die sich nicht nur auf den Leichtathletik-Sport beschränken. Dabei dankte er allen, die die Abteilung während des Jahres unterstützten.

Nach einer zum Nachdenken anregenden Weihnachtsgeschichte über "Beppo den Straßenkehrer", vorgetragen von Gudrun Herold, ließ Sportwart Johann Geiger das abgelaufe Wettkampfjahr nochmals Revue passieren. Unser bewährtes Angebot für den Wettkampf- und Breitensport wurde auch heuer gut angenommen unterstrich Geiger. Insgesamt 75 TSG-Athleten, darunter 23 Schüler und Schülerinnen und zwei Jugendliche nahmen an 2003 an über 40 Leichtathletik-Wettkämfen und Laufveranstaltungen teil. Bei den Landkreismeisterschaften im Juli 2003 im Thannhauser Mindelstadion gab es neben einer Rekordbeteiligung ausgezeichneten Leichtathletik-Sport.

Übungsleiter/in gesucht
"Trotz vorhandener Erfolge bereitet mir die wichtige Nachwuchsarbeit Sorge", stellte Sportwart Johann Geiger fest. Weil heuer drei Übungsleiterinnen aus gesundheitlichen, beruflichen und privaten Gründen (Babypause) aufgehört haben, können derzeit nicht alle Gruppen im Schüler- und Jugendbereich besetzt werden. Daß der TSG-Nachwuchs im Leichtathletik-Bezirk Mittel-Nordschwaben immer gut für Titel und vordere Plätze ist bewiesen Patrick Fischer (M8), Patrick Stellbauer (M10), der in Jettingen trainierende Michael Leitner (M12), Julia Biber (M8) oder die C-Schülerinnen Monika Schaule, Miriam Hoser, Marie-Theres Palige und Miriam Jäger, um nur einige zu nennen. Bei den Landkreismeisterschaften gingen 4 Titel an den TSG-Nachwuchs, wobei Timo Traber (M15) im Vierkampf mit 2032 Punkten eine Top-Leistung bot (100 m 12,36 sec - Weit 5,08 m - Hoch 1,52 m - Kugel 10,39 m). Darüberhinaus haben 28 Buben und Mädchen zwischen 7 und 16 Jahren 40 Sportabzeichen erworben, die am Montag, den 22.12.2003 ab 16.30 Uhr im TSG-Sportheim zur Verleihung kommen.

Im Jugendbereich hatte Annika Hoffmann bei den Bayerischen Meisterschaften mit dem 2. Platz über 800 m in 2:19,28 Min. einen guten Einstand. Nachdem die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften über 800 m verfehlt wurde und eine Verletzung hinzukam, war die Saison im Juni 2003 beendet. Mittlerweile haben Annika und ihr Vater ihr Engagement bei der TSG aufgekündigt. Jenny Tschiedel
lief bei den Landkreismeisterschaften die 3000 m in 13:58,14 Minuten.

Bei den Aktiven hatte Hubert Köhler ein gutes Jahr, er wurde dreifacher Landkreismeister (Kugel/Weit/Hoch) und war maßgeblich am erstmaligen Gewinn der Schwäbischen Mannschafts-Meisterschaft durch das LAZ-Team beteiligt (Hoch 1,92, Diskus 32,14). Zurecht wurde er zum LAZ-Sportler des Jahres 2003 bei den Aktiven gewählt. Auch die TSG-Athleten Tobias Kramer (800 m/400 m), Thomas Kalischko (Hoch/Kugel) und Markus Tschanter (Kugel) waren wesentlich an diesem langersehnten Titel beteiligt. Je einen Landkreistitel gewannen Monika Fischer (Hoch) und Petra Titze (Kugel).

Top-Ergebnisse durch Duttke
Bei den Senioren war es Dieter Duttke (M65), der die Top-Ergebnisse lieferte. Er wurde nicht nur deutscher Vize-Meister im Speerwurf (46,83 m) und Dritter im Kugelstoßen (13,45 m) sondern auch dreifacher bayerischer Meister (Kugel/Speer/Werfer-Fünfkampf)und dreifacher schwäbischer Meister. Zu schwäbischen Meisterehren kamen auch Erna Baumann (W65) im Hochsprung und Kugelstoßen, Vitus Steinle (M60) im Weitsprung und die 4x100m-Staffel (M40) in der Besetzung Schutzbier, Diesenbacher, Kalischko, Götz. Thomas Götz (M40) wurde zudem Vizemeister über 100 m in 12,86 Sekunden. Georg Miller (M55) und Markus Tschanter (M30) wurden Vierkampf-Sieger in Legau, ebenso der A-Schüler Timo Traber im Dreikampf. Erfolgreiche Halbmarathon-Debuts hatten Toni Biber (M35), Gudrun Herold (W40) und Tobias Kramer (Männer) in Augsburg und Ebershausen. Sieben Läuferfrauen vertraten die TSG beim größten Frauenlauf Deutschlands in Berlin mit über 10.000 Teilnehmerinnen.

Breitensport
Neben dem Leichtathletik-Wettkampfsport wurde in Thannhausen auch an 2003 ein umfangreiches Programm für den Breitensportsektor angeboten, um die verschiedenen Sportabzeichen erwerben zu können. Etwa 80 Teilnehmer aller Altersklassen und Berufsgruppen haben sich am ganzjährigen Training und den Wettkampfabnahmen beteiligt. Genau 64 davon haben heuer 141 Sportabzeichen erworben. Davon entfallen 40 Abzeichen auf den TSG-Nachwuchs.

Sportreferent Erwin Däubler, 2. Bürgermeister Günther Meindl und Sportabzeichen-Obmann Dieter Jehle würdigten die Leistungen und Erfolge der TSG-Leichtathleten im Wettkampf- und Breitensport. Mit einem Dank an die Stadt
Thannhausen insbesonders an Stadtbaumeister Martens-Weh für die Unterstützung bei der Durchführung notwendiger Instandhaltungsarbeiten an der Kunststoffbahn, schloß Sportwart Geiger seine Ausführungen. Zum Abschluß der harmonischen Veranstaltung besuchte der Hl.Nikolaus die Sportlerinnen und Sportler und belohnte das ehrenamtliche Engagement der TSG-Verantwortlichen und deren Helfer mit einem kleinen Präsent.

Runde Zahl von Sportabezeichen abgelegt

Sieben Sportler der TSG Thannhausen sind es, die heuer auf eine runde Zahl von Sportabzeichen in Gold kamen: Karin Jäckle und Brigitte Miller (jeweils 5 Bayer.Sport-Leistungs-Abzeichen), Hans Fischer (10 Bayer.Sport-Leistungs-Abzeichen), Alfred Kalischko (25 Bayer. Sport-Leistungs-Abzeichen), Georg Miller (25 Deutsche Sportabzeichen und 25 Bayer. Sport-Leistungs-Abzeichen), Scholz Rudolf (25 Deutsche Sportabzeichen), Johann Geiger (30 Deutsche Sportabzeichen).

23.10.03

Beim 8. Schmiechener Halbmarathon, der zugleich als Kreis- meisterschaft des Bezirks Mittel-Nordschwaben ausgetragen wurde, kam Toni Biber (TSG Thannhausen) in 1:42,46 Std. unter 95 Teilnehmern auf Platz 46 ins Ziel (Platz 14/M35). Seine Tochter Julia (W8) belegte beim Kinder-Mini-Marathon über knapp zwei Kilometer in 9:02 Minuten Platz 3 bei den Schülerinnen D.

23.10.03

Duttke wiederholt Vorjahressieg
Bayerischer Meister im Werfer-Fünfkampf mehr

22.09.03

Das LAZ bestens vertreten T. Traber, Tschanter und Miller siegen beim Herbstsportfest mehr

03.08.03

Dieter Duttke bei Deutschen Seniorenmeisterschaften auf Platz 2 und 3.

25.01.03

Annika Hoffman bei "Bayerischen" auf Platz 2 mehr

18.09.02

Dieter Duttke erreichte mit Spitzenergebnis den Titel Vize-Europameister im Kugelstoßen.

ImpressumMitgliedsantragStellenangeboteVereinssatzung