Archiv 2008

30.12.2008

Markus Straub verlässt den Fußball-Bayernligisten TSG Thannhausen. Der Angreifer geht wieder zurück zum TSV Neu-Ulm. Vom Württemberg-Landesligisten war er erst im Sommer zur TSG gewechselt. Nach eigenen Angaben kann Straub aufgrund seiner Berufsausbildung nicht regelmäßig am Mannschaftstraining in Thannhausen teilnehmen. Beim Bayernligisten geht es viermal wöchentlich zur Sache. Rein sportlich war ihm der Durchbruch bei der TSG bislang ohnehin nicht geglückt: Straub brachte es nach langen Verletzungspausen in der Bayernliga-Halbserie auf 220 Minuten Einsatzzeit.

Der Vertrag zwischen Spieler und Verein wurde gestern aufgelöst, bestätigte Harald Emmerling, Geschäftsführer der Thannhauser Fußball-GmbH. Straub ist demnach in der Rückrunde für seinen alten und neuen Verein spielberechtigt. In Sachen Neuverpflichtungen tut sich im alten Jahr wohl nichts mehr bei der TSG. "Es laufen Gespräche", sagte Emmerling. Namen möchte er erst nennen, wenn sich Konkretes ergibt.

Zwei Neuzugänge für die zweite Mannschaft konnten gewonnen werden. Mit Fatih Caglar (bisher Türk Krumbach) und Bünyamin Öztürk (bisher Türkspor Augsburg) wechseln zwei ehemlige Thannhauser wieder zurück.

29.12.2008

Bei der schwäbischen Hallenmeisterschaft der C-Junioren in Fischach verteidigte der Titelverteidiger TSG Thannhausen eindrucksvoll seinen Titel. Mit beeindruckenden Siegen über Königsbrunn (7:2), TSV Kottern (4:0), JfG Donauwörth (3:1) und den FC Stätzling (8:0) in der Vorrunde sicherte sich der TSG-Nachwuchs den Gruppensieg in der Gruppe A mit tollen Kombinationen und viel Lob und Anerkennung von den Zuschauerrängen. Bericht

27.12.2008

Ein Leckerbissen in Sachen Hallenfußball wartet am Sonntag in der Staudenlandhalle in Fischach auf die Fans. Um 10 Uhr werden hier die von Titelverteidiger TSG Thannhausen ausgerichteten schwäbischen Hallenmeisterschaften der U 15-Junioren angepfiffen.

Das Eröffnungsspiel bestreitet der Gastgeber und Titelverteidiger TSG Thannhausen gegen den FC Königsbrunn. Weitere Teams in dieser Gruppe A sind JfG Donauwörth, FC Stätzling und TSV Kottern. Das Auftaktspiel der Gruppe B bestreiten die Teams der beiden schwäbischen Elitevereine FC Augsburg und FC Memmingen. Diese beiden Mannschaften treffen in ihrer Gruppe noch auf FC Lauingen, FC Kempten und 1. FC Sonthofen.

21.12.2008

Kein schönes Weihnachtsgeschenk für Trainer Rainer Amann: Nach Sebastian Hofmiller, Christian Frey und Martin Merk verlassen nun zwei weitere Fußballer den Drittletzten der Bezirksoberliga. Dominic Böck und Markus Nägele wechseln zur Winterpause zu ihrem Heimatverein, dem Kreisklassisten TSV Kirchheim. Böck (26) kam vor anderthalb Jahren direkt aus Kirchheim nach Thannhausen. Der 21-jährige Nägele wechselte erst im Sommer vom SV Kleinbeuren zur TSG. Die TSG-Verantwortlichen arbeiten nun daran, diesen Aderlass irgendwie zu kompensieren. "Wir werden versuchen, den Kader entsprechend aufzufüllen und hoffen, dass wir noch zwei Neuzugänge bekommen. Wir gehen davon aus, dass wir bis Ende Dezember Klarheit haben", sagte Abteilungsleiter Klaus Richter gestern. Natürlich sei es immer schwer, als abstiegsbedrohtes Team gute Fußballer zu bekommen, führte er sinngemäß aus. Dennoch habe die TSG den Kampf um den Klassenerhalt noch lange nicht aufgegeben.

14.12.2008

Als hätten die Fußballer der TSG Thannhausen II nicht schon Sorgen genug. Das Team von Trainer Rainer Amann überwintert auf einem Abstiegsplatz, doch die Aussichten, dass im Frühjahr bessere Zeiten anbrechen, erhielten dieser Tage einen satten Dämpfer. Mit Sebastian Hofmiller, Christian Frey und Martin Merk kehren drei Akteure dem Tabellendrittletzten der BOL den Rücken. Und auch die Bayernligamannschaft der TSG hat einen Abgang zu beklagen: Franz Stroh kehrt zu seinem Heimatverein FC Horgau (Kreisklasse Nordwest Augsburg) zurück. Bericht

02.12.2008

Am 17. Januar werden die U15-Junioren in Aichach (Landkreishalle am Schulzentrum) ihren bayerischen Hallenmeister ermitteln. Dort kreuzen folgende acht Junioren-Bayernligisten die Klingen: SpVgg Greuther Fürth, 1. FC Nürnberg, SSV Jahn Regensburg, FSV Erlangen-Bruck (alle Spielgruppe Nord), SpVgg GW Deggendorf, SC Wacker Burghausen, TSG Thannhausen und Titelverteidiger FC Bayern München (alle Spielgruppe Süd).

16.11.2008

Auf der Abteilungsversammlung wurde Klaus Richter zum neuen Abteilungsleiter der Fußballer gewählt. Zum Stellvertreter wurde Markus Deibler und zum Kassierer Harald Emmerling gewählt. Bericht

14.11.2008

Nachträglich für zwei Spiele wurde Kapitän Marian Dischl gesperrt. Beim Spiel gegen die SpVgg Bayern Hof hat der Schiedsrichter eine Bemerkung nach der gelb/roten Karte gehört haben wollen. Somit fehlt er der TSG in den Spielen am 22.11. (Erlangen-Bruck) und 29.11. (Bad Kötzting). Christian Streitel darf bereits am Wochenende nach der roten Karte in Hof wieder spielen. Das Sportgericht sperrte ihn für 1 Spiel, das er bereits beim letzten Samstag abgesessen hat.

12.11.2008

Die letzten acht Jahre war Alexander Graf von Schönborn Fußball-Abteilungsleiter bei der TSG Thannhausen und davor 27 Jahre 1. Vorstand des Gesamtvereins. Am heutigen Donnerstag wird er bei der Jahreshauptversammlung der Fußballer die Leitung dieser Abteilung abgeben. Er bleibt der TSG Thannhausen aber verbunden, denn er gehört als Gesellschafter (49 Prozent) noch der am 1. August dieses Jahres gegründeten "TSG Thannhausen Fußball GmbH" an. Bericht

06.11.2008

Seit dem 1. Oktober stellt der Bayerische Fußball-Verband den Fußballfans in seinem offiziellen Online-Videoportal "BFV.TV" aktuelle Spielberichte aus der Bayernliga und den drei bayerischen Landesligen zur Verfügung. Alle Berichte können auf www.bfv.tv weltweit und zu jeder Zeit kostenlos abgerufen werden. Dafür reicht ein herkömmlicher DSL-Anschluß. Bericht

05.11.2008

20 Punkte aktuell und sieben Punkte Sicherheitsabstand zum Relegationsplatz - da sieht der TSG-Abteilungschef noch keinen Grund zum Schwarzmalen. Aber er hat schon vor ein paar Wochen bei der Pressekonferenz betont, dass man den Anfängen wehren müsse. Das sieht unter anderem so aus, dass sich die Mindelstädter in der Winterpause um Verstärkungen umschauen werden. Bericht

04.11.2008

Amodou Abdullei, Stürmer des Fußball-Regionalligisten SSV Ulm 1846, ist einer von fünf Nominierten für das Tor des Monats der ARD-Sportschau. Noch bis diesen Samstag um 19 Uhr kann im Internet unter http://www.sportschau.de für Abdullei gestimmt werden. Sein sehenswerter Fallrückzieher zum 1:1-Ausgleich im Punktspiel beim Karlsruher SC II ist bis dahin täglich zwischen 19.52 und 19.55 Uhr in der ARD zu sehen.

Neben Amodou Abdullei stehen noch Anja Mittag (Turbine Potsdam), Piotr Trochowski (Deutsche Nationalmannschaft), Kevin Kuranyi (Schalke 04) und Bayram Sadrijaj (Borussia Dortmund) zur Auswahl.

Tor von Bayram Sadrijaj >>>

24.10.2008

Bei der Vorrunde zur 30. Schwäbischen Hallenmeisterschaften 2009 spielt die TSG am 02.01.2009 in Gruppe A gegen den TSV Neusäß und VfR Jettingen. In der Gruppe B treffen die Mannschaft vom SC Bubesheim, SpVgg Wiesenbach und GW Ichenhausen aufeinander.

22.10.2008

Der Spielbetrieb bei der SpVgg Bayreuth soll auch nach dem gestern gestellten Insolvenzantrag weiter gehen. "Wir sind bereits vor Ort und leiten das Notwendige in die Wege. Nach den ersten Eindrücken sind wir zuversichtlich, vorerst den Spielbetrieb ohne Einschränkungen aufrechterhalten zu können", teilte der vom Amtsgericht Bayreuth bestellte vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Jan Markus Plathner von der Frankfurter Kanzlei Brinkmann & Partner heute mit. Bericht

20.10.2008

Der ehemalig Thannhauser Jugendspieler Kevin Volland (TSV 1860 München) kam gegen Russland zu einem weiteren Nationalmannschafts-Einsatz in der U17. Bilder

07.10.2008

Um die finanziellen Aufwendungen für den Bayernliga-Spielbetrieb ausgleichen zu können, sind die aktuell 51 Sponsoren noch zu wenig. In Zahlen ausgedrückt: 265 000 Euro Einnahmen stehen 285 000 Euro Ausgaben im Etat 2008/09 der neu gegründeten "Fußball GmbH TSG Thannhausen" gegenüber. Der Differenzbetrag von 20 000 Euro soll durch die Gewinnung weiterer Sponsoren ausgeglichen werden. Bericht

05.10.2008

Die C-2 Jugend der TSG Thannhausen möchte sich; bei dem Sponsor, der im Hintergrund bleiben möchte; für die großzügige Spende eines kompletten Langarm-Trikot-Satzes recht herzlich bedanken. Bericht

23.09.2008

Der FC Gundelfingen steht im Halbfinale des Toto-Pokals in Schwaben. Gegen den Bayernligisten TSG Thannhausen setzten sich die Grün-Weißen am Dienstagabend mit 3:0 (2:0) durch und zogen nach Rain, Memmingen und Aindling in die Vorschlussrunde ein. Bericht

13.09.2008

Die D-Jugendlichen nahmen einen neuen Trikotsatz in Empfang. Die Helvetia Versicherungsagentur Gerhard Wirth aus Krumbach spendierte den TSG-Spielern eine neue Teamausstattung. t

02.09.2008

Günter Wolf (Vater von Ex-TSG Torwart Adrian Wolf) von der Firma ASWO hat also Dankeschön für die Zeit bei der TSG, den C-Junioren 20 Shirt s gesponsort.

26.08.2008

In der 64. Minute wurde der ehemalige Thannhauser Bayram Sadrijaj beim Spitzenspiel zwischen Borussia Dortmund und Bayern München eingewechselt. Interview

19.08.2008

Jugendtrainer

Jugendtrainer

von links: Hans Miller, Markus Deibler, Eduard Knöpfle

Für außergewöhnliche Leistungen im Jugendbereicht stehen bei der TSG vor allem die Arbeit des Jugendkoordinators und C-Juniorentrainers Markus Deibler wie auch das Engagement von Edi Knöpfle (A-Junioren) und Johann Miller (B-Junioren) zur Verfügung. Bericht

11.08.2008

Peter Jakob ist wieder zurück in seiner alten Heimat: Bayernligist TSG Thannhausen und der Mittelfeldspieler haben sich darauf verständigt, es erneut miteinander zu versuchen. Bericht

09.08.2008

Im Dezember 2007 wechselte das 14-jährige Fußball-Talent Jonas Schmidt von seinem Stammverein VfR Jettingen aus der Kreisklasse der C-Junioren ins Bayernliga-Team der TSG Thannhausen. Jetzt schaffte er den Sprung in den erweiterten C-Junioren-Kader des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Schmidt überzeugte im DFB-Jugendcamp in Bad Blankenburg/Thüringen in den Spielen der Bayern-Auswahl gegen Bremen (1:0), Sachsen (0:1), Berlin (2:2) und Thüringen (3:7) die DFB-Beobachter. Alle vier werden ab September zu DFB-Lehrgängen eingeladen. "Ich war total überrascht. Mir fiel nur noch spontan ein, mich bei meinem ebenfalls anwesenden Vereinstrainer Markus Deibler zu bedanken, dem ich diese Entwicklung in erster Linie zu verdanken habe", freute sich Schmidt, als er am Mittwochabend wieder im Kreis seiner Thannhauser Mannschaftskameraden begrüßt wurde. Unser Bild zeigt Schmidt und TSG-Trainer Deibler. Noch nachnominiert wurde Michael Knötzinger für den erweiterten DFB Kader. Somit stehen zwei Thannhauser Spieler im C-Jugend Kader des DFB.

20.07.2008

16.07.2008

Sponsoren von links:

Sponsoren von links:

Karl Thiel (Inhaber Firma Kolbe), Abteilungsleiter Graf von Schönborn, Stefan Oberdörfer (Marketingleiter Firma Kögel), Lars Kirchner (Vertriebsleiter Firma Kögel),

Fußball-Abteilungsleiter Alexander Graf von Schönborn bezeichnete die "Verpflichtung" der Firma Kögel als neuen Hauptsponsor als "Glücksfall". Man habe damit die Dienste eines Unternehmens sichern können, das "um die Ecke" beheimatet ist und auch viele Thannhauser Bürger beschäftigt. Bericht

15.07.2008

Marc Hämmerle hatte nach Saisonende aus seinen Wechselabsichten kein Geheimnis gemacht, zumal sein Vertrag bei der TSG ausgelaufen ist. Seine Wunschadresse war die SpVgg Unterhaching. In Unterhaching war für Hämmerle aber kein Platz. Somit stand er wieder bei den Thannhausern vor der "Haustüre". Bericht

07.07.2008

Von der A-Jugend des FC Augsburg wechselt Dominik Wawra zur TSG. Der 19-jährige Stürmer erhält bei den Mindelstädtern einen zwei Jahres Vertrag.

04.07.2008

9.000 Fans verfolgten bei hochsommerlichen Temperaturen von über 35 Grad Celsius die erste Trainingseinheit von Borussia Dortmund. Bei der Pressekonferenz wurde auch der Ex-TSGler Bayram Sadrijaj vorgestellt.

10.06.2008

Vom Bezirksoberligisten VfB Durach kommt der erst 18-jährige Felix Jocham. Der offensive Mittelfeldspieler gilt als eines der größten Talente im Allgäu. Obwohl noch jüngerer A-Juniorenjahrgang spielte Jocham, zuvor Jugendspieler beim FC Kempten und in dieser Zeit auch Bayernauswahlspieler, nach seiner Rückkehr von einem einjährigen Schulaufenthalt in Kanada in der Rückrunde der abgelaufenen Saison bereits im Herrenbereich beim Bezirksoberligisten VfB Durach. Während seiner Zeit in Kanada hatte er in einem Highschoolteam gespielt. Nach seinem erfolgreichen Start im Seniorenbereich möchte der junge Duracher, der im kommenden Jahr sein Abitur macht, bei der TSG den Sprung in die Bayernliga schaffen.

07.06.2008

Die TSG II bleibt in der Bezirksoberliga und der TSV Wertingen in der Bezirksliga. Sebastian Hofmiller schlug in der 87. Minute zu, schoss im Relegationsspiel gegen den Vizemeister der Bezirksliga Nord, TSV Wertingen, das "Goldene Tor" und sorgte dafür, dass alles beim Alten bleibt. Bericht

04.06.2008

Eine zweistündige Diskussion und entsprechende Satzungsänderungen, dann war eine - laut Vorsitzendem Gerd Olbrich - "wegweisende Entscheidung für den Verein" beschlossene Sache: Die Fußballer der TSG Thannhausen (1. und 2. Mannschaft) sind eine Firma. Die 44 stimmberechtigten Mitglieder machten bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung einstimmig den Weg frei für die Gründung der "TSG Thannhausen Fußball GmbH". >>>

03.06.2008

Der schlimmste Fall ist eingetreten: Am Dienstagabend hat auch Mijo Stijepic der TSG Thannhausen mitgeteilt, dass er den Verein verlassen und sich dem Ligakonkurrenten FC Ismaning anschließen wird. Damit verliert der Bayernligist auch seinen zweiten Top-Stürmer nach Bayram Sadrijaj. Bericht

02.06.2008

Fußball, das ist heute ein Milliarden-Geschäft. Knallhart durchkalkuliert, in der Regel berechnend. Aber es gibt sie immer noch, wenn auch selten, die Fußball-Märchen. Bayram Sadrijaj (21) spielt in einer modernen Aschenputtel-Geschichte die Hauptrolle. Alles begann am 9. September 2006 in der ersten DFB-Pokalrunde seines Amateurklubs TSG Thannhausen gegen die große Borussia aus Dortmund.

Und wie. Der Stürmer sprintete, ging Eins-gegen-Eins, schlug einen Haken nach dem anderen, zeigte tolle Drehungen am Mann so viele, dass Ex-Nationalspieler Christian Wörns einfach schwindelig geworden sein muss. Es war Sadrijajs Spiel des Lebens ...
An diesem Tag, der für Thannhausen mit einer 0:3-Niederlage und vielen Schulterklopfern endete, fiel Sadrijaj Michael Zorc auf. Dortmunds Sportdirektor stellte einen Kontakt her. Und der riss auch nicht ab, als sich Sadrijaj das Kreuzband riss.

Die Borussia lud den beidfüßigen Albaner schließlich zum Probetraining ein und wurde nicht enttäuscht. Am Montag erklärte Zorc auf Anfrage: "Bayram wird bei uns einen Zweijahresvertrag erhalten. Ich habe nie vergessen, wie er uns damals in der ersten halben Stunde schwindelig gespielt hat. Der Junge soll sich bei den Amateuren Spielpraxis holen, wird aber auch bei den Profis auf Herz und Nieren getestet. Es ist geplant, dass er am 8. Juli mit ins Trainingslager nach Donaueschingen fährt."

Bayram Sadrijaj, dem auch eine Offerte der Bayern-Amateure vorlag, kann sein Glück kaum fassen: "Ich bin seit meiner Kindheit Fan von Borussia Dortmund. Schöner kann es im Traum nicht sein", sagte er den Mittelschwäbischen Nachrichten: "Ich habe mich immer bemüht, mich sportlich zu verbessern und nach oben zu kommen. Jetzt ist die Chance da. Ich will sie nutzen."
1168 Minuten hat Sadrijaj in der abgelaufenen Saison für Thannhausen, den Siebten der Oberliga Bayern, gespielt. Verteilt auf insgesamt 15 Spiele, gespickt mit 10 Treffern. Am 2. Juli ist Trainingsauftakt in Dortmund. Dann beginnt sein Märchen.

Quelle: Sascha Fligge

01.06.2008

Für Bayram Sadrijaj von der TSG Thannhausen ist ein Traum wahr geworden. Der 21-jährige Stürmer des Bayernligisten hat beim Bundesligisten Borussia Dortmund einen auf zwei Jahre ausgerichteten Profivertrag erhalten und wird demnächst nach Dortmund ziehen. Er hatte mehrere Angebote von der ersten bis zur dritten Liga vorliegen. Interview

31.05.2008

Nach 1992 erreichte die TSG A-Jugend die 2. BOL Meisterschaft in der Vereinsgeschichte und steigt somit in die neugegründete Landesliga der U 19 auf.
Durch Relegationsspiele, die voraussichtlich unmittelbar nach Saisonende stattfinden, hat die A-Jugend noch die Möglichkeit direkt die neue eingleisige Bayernliga aufzusteigen. Nach dem letzten Heimspiel wurde mit der schon im Fussball traditionellen Weißbierdusche die Meisterschaft gefeiert.

Meistermannschaft A-Jugend 2007/08

Meistermannschaft A-Jugend 2007/08

von rechts nach links: 2. Abteilungsleiter Klaus Richter, 2. Bürgermeister der Stadt Thannhausen Herr Thiel der kurz zuvor den Pokal (gestiftet von der Kreis- u. Stadtsparkasse Günzburg - Krumbach) an den Mannschaftskapitän und die Medailien an die Spieler Nikolas Berchthold übergeben hatte, und 1. Vorstand Olbricht von der TSG Thannhausen.

28.05.2008

Die ersten Neuzugänge für die kommende Saison stehen nun fest. Vom württembergischen Landesligisten TSV Neu-Ulm Markus Straub, vom Bezirksoberligisten TSV Bobingen Cemal Mutlu, Stümer Michael Wieser kommt vom TSV Krumbach und Fabio Ucci wechselt vom FC Königsbrunn zur TSG. Desweiteren wurden mit den Jugendspielern Philipp Miller, Nikolas Berthold und Maximilian Gauder ein Vertrag über 2 Jahre geschlossen. Bericht

27.05.2008

Ein allzubekanntes Gesicht holten die Funktionäre der Jugendabteilung als A-Jugendtrainer (Nachfolger von Hermann Kandemir) nach Thannhausen. Als aktiver Spieler war er massgeblich am 1. Landesligaaufstieg der Senioren der TSG Thannhausen beteiligt. Knöpfle trainiert aktuell mit seinem Co-Trainer Heinz Seidemann die C-Jugend des FC Memmingen (Bayernliga). Vormals hatte er bereits in den Jahren 2004-2006 die A-Jugend des FC Memmingen trainiert (Bayernliga). Weitere Trainerstadionen waren Dinkelscherben und Kirchheim/Schw.. Als aktiver Spieler war er massgeblich am 1. Landesligaaufstieg der Senioren der TSG Thannhausen beteiligt.

von links: Eduard Knöpfle, Hermann Kandemir und Heinz Seidemann

09.05.2008

Sportlich ist die Saison schon vor dem Heimspiel gegen die SpVgg Unterhaching II (Samstag, 15.30 Uhr) gelaufen für die Bayernliga-Fußballer der TSG Thannhausen. Abseits der Spielfelder jedoch steht ein gewaltiger Umbruch bevor: Die Aktivitäten der Kicker werden in eine GmbH ausgelagert; die TSG-Fußballer wandeln sich damit zur Firma. Im Gespräch mit unserer Zeitung nannte Abteilungsleiter Alexander Graf von Schönborn gestern erste Einzelheiten der neuen Konstruktion. Bericht

05.05.2008

Die Spielerbeobachter der Bundesligisten VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund waren am Freitag beim schwäbischen Bayernliga-Derby in Memmingen zugegen und nahmen Spieler des FC Memmingen und der TSG Thannhausen in Augenschein. Aufgefallen ist ihnen dabei sicherlich der Thannhauser Bayram Sadrijaj, der wieder ein starkes Spiel ablieferte. Aber die Wolfsburger und Dortmunder Späher kommen möglicherweise zu spät: Sadrijaj hat bereits beim Deutschen Rekordmeister FC Bayern München ein Probetraining absolviert. Bericht

12.04.2008

Vergeblich suchte man am Samstag auf dem Rasen des Mindelstadions bzw. der Auswechselbank den TSG-Spieler Manuel Kirschenhofer. Der Grund: "Kirsche", der seit seinem 5. Lebensjahr das Trikot der TSG trägt, will nicht mehr für den Bayernligisten spielen.

Der 25-Jährige ist frustriert, weil er nach der Winterpause nicht mehr die Berücksichtigung fand, die er sich vorgestellt hat und die er seiner Meinung nach auch verdient hätte. "Da spielen Leute, die nicht zwingend besser sind als ich", bemängelte der Student, der in der Vorrunde in 19 von 20 Spielen in der Anfangsformation stand, nach der Winterpause aber einige Male zunächst auf der Bank Platz nehmen musste.

"Ich kann nur wenigen Akteuren in meinem Kader einen Stammplatz garantieren", zeigte TSG-Trainer Oliver Schmid wenig Verständnis, dass Kirschenhofer die Flinte so schnell ins Korn geworfen hat. Der Kader umfasse nun mal 16 oder 17 Spieler und verlange vom Trainer manchmal harte Entscheidungen, wobei er in solchen Situationen Rücksicht auf "echte Thannhauser", wie eben Kirschenhofer einer ist, genommen habe. Coach Schmid selbst hat das Thema noch nicht abgehakt. "Die Tür steht ihm jederzeit offen", sagte er und kündigte an, mit dem Verteidiger das Gespräch zu suchen. Dies eben auch darum, weil man privat gut miteinander auskomme.

01.04.2008

Personell komplett, den Klassenerhalt bereits in der Tasche und dazu momentan noch einen tollen Lauf - sorgenfreier als die TSG Thannhausen (4.) kann man eigentlich nicht in ein Spitzenspiel gehen. Der Aufsteiger ist scheinbar bestens gerüstet, wenn der mit der SpVgg Greuther Fürth II punktgleiche Tabellenführer SpVgg Bayreuth am heutigen Mittwoch (18 Uhr) zum Nachholspiel der Bayernliga im Mindelstadion antritt. Bericht

30.03.2008

Die Lage ist ernst bei der SpVgg Bayreuth, wie die Jahresversammlung gestern Abend im voll besetzten Glenksaal bewies: Wie Präsident Heinz Wicklein zu verstehen gab, steht die SpVgg Bayreuth derzeit mit 390 000 Euro in der Kreide, wovon rund 108 000 Euro noch aus der vergangenen Saison herüber genommen werden mussten. Bericht

28.03.2008

Drei Punkte möchte Bayernligist TSG Thannhausen am Samstag um 15 Uhr im Heimspiel gegen den Aufstiegskandidaten TSV Großbardorf einfahren. Die Chance etwas zu gewinnen, bietet sich aber nicht nur der heimischen Elf, sondern auch den Besuchern dieser Partie. In der Halbzeitpause wird unter den Zuschauern ein Cabriolet Wochenende, gestiftet vom Autohaus Thannhausen, verlost.

24.03.2008

Eine dicke Überraschung mussten die Spieler, Funktionäre und Fans sehen als sie das Gelände beim FC Schrobenhausen betraten. Nicht der Hauptplatz (mit Tribüne) sondern der Neben-/Trainingsplatz wurde für das Pokal-Halbfinale auf Schwäbischer Ebene aufgestreut. Trotz bester Bedingungen im Stadion wurde das Spiel auf dem ohne Sitzplätze bestückten Trainingsgelände ausgetragen. Nach dem Schlusspfiff war dann klar wieso das Spiel dort stattfand. Aus Nähe der Trainerbank erklangen die Worte: "Da haben wir alles richtige gemacht, dass wir hier gespielt haben". Der FCS hat wirklich alles richtig gemacht und bezwang aus spielerischer Hinsicht verdient die Thannhauser. >Bericht1 >Bericht2

23.03.2008

An die großen Pokalerfolge des Jahres 2006 anknüpfen will die TSG Thannhausen und am Ostermontag (15 Uhr) im Halbfinale auf Bezirksebene beim Bezirksoberligisten FC Schrobenhausen die letzte Hürde auf dem Weg ins Schwäbische Pokalfinale nehmen. >>>

18.03.2008

Insgesamt 119 Bewerber aus den Regionalligen, Oberligen und den Verbandsligen des Norddeutschen Fußball-Verbandes (NFV) haben die Unterlagen zum Nachweis ihrer technisch-organisatorischen Leistungsfähigkeit fristgerecht beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) eingereicht. Bericht

01.03.2008

Die Idee, Fanartikel anzubieten und zu verkaufen, hatte Abteilungsleiter Alexander Graf von Schönborn vor gut zwei Jahren. Er bestellte kurzerhand 100 Schals zur Bayerischen Hallenmeisterschaft. Die verkauften sich prima und so begann TSG-Geschäftsführer Daniel Häußler, weitere Produkte auszusuchen. Bericht

29.02.2008

Mit dem Heimspiel gegen Tabellenführer SpVgg Bayreuth startet die TSG Thannhausen am Samstag (15 Uhr) in die Frühjahrsrunde der Fußball-Bayernliga. Vor dem Anpfiff blickt Trainer Oliver Schmid sehr zuversichtlich in die Zukunft. Interview

23.02.2008

Im Trainingslager in Belek/Türkei trennte sich das Team von Trainer Oliver Schmid gestern Nachmittag torlos vom derzeitigen Tabellenzweiten der zweiten österreichischen Liga, der mit aller Macht nach oben drängt. Bericht

22.02.2008

Tränen sind fast geflossen, als eines Tages plötzlich Oliver Schmid, Fußballtrainer der TSG Thannhausen, an der Tür von Matthias Bischof klingelte und ihm ein Trikot des ex TSG-Angreifers Joseph Olumide überreichte. Matthias hat seit seiner Geburt Mukoviszidose. Bericht

17.02.2008

Glanz gibt"s nur auf der neuen Tribüne. Während sich die Zuschauer im Mindelstadion über ihre neuen Sitzmöbel freuen, decken die Stuttgarter Kickers die Schwächen der TSG Thannhausen auf. Bericht

16.02.2008

Bei der Spedition Kolbe konnte Abteilungsleiter Graf von Schönborn die Neuzugänge der breiten Öffentlichkeit vorstellen.

Neuzugänge:

Neuzugänge:

von links: Abteilungsleiter Graf von Schönborn, Amodou Abdullei, Peter Struck, Manuel Degendorfer, Patrick Marschlich, Trainer Oliver Schmid

15.02.2008

Am Samstag (Beginn 14.30 Uhr) bestreiten die Thannhauser, als Höhepunkt der Vorbereitung, ein Freundschaftsspiel gegen den Regionalligisten Stuttgarter Kickers. >>>

31.01.2008

In letzter Minute hat die TSG doch noch den Spieler Amodou Abdullei vom SSV Ulm verpflichtet. Er wird bis zum Saisonende von den Spatzen ausgeliehen. Bericht

22.01.2008

Die TSG steht kurz vor der Verpflichtung von Abwehrspieler Peter Struck vom 1. FC Heidenheim. Bericht

21.01.2008

Um für diesen Auftakknaller und die weiteren 15 Spiele gewappnet zu sein, hat Trainer Oliver Schmid ein intensives Vorbereitungsprogramm zusammen gestellt. >>>

12.01.2008

Was haben die Fußballer der TSG Thannhausen in den letzten Jahren doch alles abgesahnt bei der Endrunde der Schwäbischen Meisterschaft im Hallenfußball. Doch diesmal mussten sie die Heimreise aus Augsburg mit völlig leeren Händen antreten. Den Titel mussten sie nach dreimaligem Gewinn (2004, 2006, 2007) an den FC Augsburg II abtreten und auch von den Sonderauszeichnungen (bester Spieler, Torschütze und Torwart) waren die Mindelstädter weit entfernt. Im Halbfinale wurden der Thannhauser Mischung (fünf Spieler aus der Bayernliga-, der Rest aus der Bezirksoberligamannschaft) durch den späteren Titelgewinner FCA II mit 2:7 deutlich die Grenzen aufgezeigt, nachdem zuvor die erste Hürde (5:3 gegen den TSV Bobingen) relativ gut gemeistert worden war. Bericht

11.01.2008

Die TSG Thannhausen war in den letzten Jahren Dauergast bei der Endrunde zur Schwäbischen Meisterschaft im Hallenfußball. Wenn sie am morgigen Samstag um 14.15 Uhr wiederum das Parkett in der Sporthalle Augsburg betritt, dann ist das ein kleines Jubiläum. Zum zehnten Mal ist sie dann im Kreis der besten Hallenteams Schwabens vertreten, zum sechsten Mal in Folge. Bericht

06.01.2008

Das Soll erfüllte die TSG Thannhausen bei der Vorrunde zur Kreismeisterschaft, die durch einen 7:0-Erfolg im entscheidenden Spiel über Kreisligist DJK Breitenthal die Fahrkarte zur Endrunde am 25. Januar in Günzburg löste. Bericht

01.01.2008

Wieder neuer Besucherrekord auf der Homepage der TSG Thannhausen. Im Jahr 2006 waren es noch 141.690 Besucher. Für das Jahr 2007 gab es nochmals eine Steigerung. 194.534 Besucher, das sind 37,3 % mehr als noch vor einem Jahr, stöberten durch die über 650seitige TSG-Homepage.

Besucher im Jahr 2007

Besucher im Jahr 2007

ImpressumMitgliedsantragStellenangeboteVereinssatzung