Seniorenmeisterschaften in Dasing

LAZ-Senioren holen 14 Titel

Gutes Leistungsniveau bei "Schwäbischen" bestätigt.

Bei den Schwäbischen Leichtathletik-Seniorenmeisterschaften in Dasing bestätigten die 13 Teilnehmer (11 Männer/2 Frauen) des Leichtathletik-Zentrums Kreis Günzburg (LAZ) ein weiteres Mal ihr gutes Leistungsniveau, was durch 14 Meistertitel, sechs 2. Plätze und zwei 3. Plätze eindrucksvoll bestätigt wurde.

Dabei sahnten die Team-Oldies Erna Baumann (W70) und Dieter Duttke (M65) mit je drei gewonnenen Titel am meisten ab. Bei ihrem ersten Start nach abgeklungenen Rückenproblemen zeigte Erna Baumann, daß man auch jenseits der "Siebzig" noch nicht zum alten Eisen gehört und gewann die 100 m in 17,85 Sekunden, den Weitsprung mit 3,32 m, den Hochsprung mit 1,12 m und wurde im Kugelstoßen mit 7,10 m Vizemeisterin.

Ihr männliches Pendant Dieter Duttke gewann standesgemäß den Speerwurf (600g) mit 41,51 m, den Diskuswurf (1 kg) mit 37,38 m und das Kugelstoßen (5 kg) mit 11,98 m.

In der Altersklasse M55 waren Georg Miller (Thannhausen) über 100 m in 12,97 Sekunden und Michael Schutzbier (Burgau) über 1500 m in 4:55,41 Minuten nicht zu schlagen. Erfreulich der Sieg der 4 x 100 m-Staffel (M55) mit Schutzbier Michael, Diesenbacher Werner, Kalischko Alfred und Miller Georg in 52,84 Sekunden vor der wesentlich jüngeren M40-iger-Staffel des TSV Bad Wörishofen (53,38 sec.).

Der Burgauer Helmut Vogg (M60) siegte über 100 m in 13,54 sec. und Dietmar Schmitt (M40/Leipheim) zeigte mit übersprungenen 1,72 m und Platz 1 im Hochsprung wie wichtig er für das Team bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften ist.

Der bayerische Meister im Hochsprung in der Altersklasse M30 Hubert Köhler (Thannhausen) ließ sich auch in Dasing den Titel nicht nehmen und siegte mit 1,90 m.

Die Titel Nr 13 und 14 gingen auf das Konto von Hildegard Schuhbaur-Rieger (W50), die nach langer Wettkampfpause das Kugelstoßen mit 8,57 m gewann und auch den 100-m-Lauf, trotz Verletzung, erfolgreich durchstand.

Vizemeister wurden Hubert Köhler (M30) über 100 m (12,29 sec.), im Diskuswurf (32,79 m) und im Kugelstoßen (10,58 m), Tobias Kramer (M30) über 100 m (12,29 sec.) und über 400 m (54,01 sec.) sowie Alfred Kalischko (M55) im Speerwurf (700 g) mit 36,51 m. Dritte Plätze belegten Frank Kühnl (M30/Burgau) über 400 m (55,47 sec.) und Günther Preißinger (M45) über 100 m (13,32 sec.).

ImpressumMitgliedsantragStellenangeboteVereinssatzung