Bericht Sportjahr 2007

Es ist wieder soweit, steht auf der Einladung zum heutigen "Sportlertreffen", das traditionell den Abschluß eines jeden Wettkampfjahres bildet, - und das seit 1962, seit Gründung der TSG-Leichtathletik-Abteilung.
Schon damals vor 45 Jahren (wir haben heuer ein kleines Jubiläum) trafen sich die TSG-Leichtathleten nach einem äußerst erfolgreichen Premierenjahr zum Saisonabschluß im Gasthof Stern (bei Familie Girsig) im Beisein vom damaligen TSG-Vorstand Michael Zimmermann, um das erste Leichtathletik-Sportjahr in der Vereinsgeschichte nochmals Revue passieren zu lassen.

Diese Tradition haben wir bis zum heutigen Tag beibehalten und wollen auch heute in gemütlicher Runde Bilanz ziehen über das abgelaufene Sportjahr 2007. Die im Laufe des Jahres über unsere Abteilung erworbenen Sportabzeichen für Erwachsene kommen heute ebenfalls zur Verleihung.

Auch im Jubiläumsjahr 2007 können die TSG-Leichtathleten sportliche Aktivitäten sowohl im Leichtathletik-Wettkampfsport wie im Breitensportbereich vorweisen und von mehreren sportlichen Höhepunkten berichten.
Die lange Wettkampfsaison begann am 24. Februar 2007 mit den Deutschen Hallen-und Winterwurfmeisterschaften der Senioren in Sindelfingen und endete (vorerst) am 14.10.2007 mit dem München-Marathon.

Insgesamt 79 Sportlerinnen und Sportler (28 Männer, 21 Frauen und 30 Nachwuchsathleten/-innen von 6 18 Jahre) vom 6-jährigen Schüler bis zum 70-jährigen Senior haben unser Wettkampfangebot genutzt und waren auf 49 verschiedenen Sportveranstaltungen (incl. Straßen-, Cross- und Volksläufen) im In- und Ausland für die TSG Thannhausen und das LAZ Kreis Günzburg am Start. Bei Leichtathletikmeisterschaften auf Kreis-, Bezirks-, Landes- und Bundesebene waren TSG-Athleten genauso vertreten wie bei den Südtiroler-Leichtathletik-Meisterschaften der Senioren in Innsbruck, den Internat. Österreichischen Leichtathletik-Meisterschaften in Wels und den 17. Senioren-Weltmeisterschaften in Riccione/Italien. Auch bei verschiedenen Halbmarathon-Läufen in Augsburg, Regensburg und Ebershausen und bei Marathonläufen in Pleinfeld (Brombachsee) und München sowie beim Avon-Frauenlauf in München haben TSG-Leichtathleten die Farben unseres Vereins der Stadt Thannhausen und des LAZ Kreis Günzburg bestens vertreten. (Eine Zusammenstellung der besuchten Leichtathletik-Veranstaltungen 2007 liegt zur Information bei).
Die Leichtathletik-Landkreismeisterschaften wurden am 29.07.2007 im Thannhauser Mindelstadtion durchgeführt und waren sowohl von der Beteiligung wie vom sportlichen Ergebnis her eine gelungene Veranstaltung.

Im Schülerbereich haben an 2007 29 Nachwuchsathleten (16 Buben, 13 Mädchen) an Leichtathletikkämpfen teilgenommen. (Im Vorjahr waren es 16 Mädchen und 13 Buben).
Besonders erfreulich ist die Entwicklung beim 12- bis 15-jährigen Nachwuchs, dem B- und A-Schülerbereich. Mit einer Trainingseinheit mehr pro Woche und einer Laufeinheit pro Woche im Freien von November bis Ende März (bei jeder Witterung) haben sich alle verbliebenen Athleten zum Teil beachtlich verbessert und mit guten Ergebnissen und Platzierungen nicht nur im Leichtathletikbezirk Mittel-Nordschwaben, sondern auch auf schwäbischer Ebene aufgewartet.
Auch bei den 7- bis 11-jährigen D- und C-Schülern/innen gibt es einige gute Ansätze, wobei noch nicht allen klar ist, dass nur bei regelmäßigem, konsequentem Training gute Leistungen zu erzielen sind.

Hier ein kleiner Auszug aus den Ergebnislisten des TSG-Nachwuchses:
Bei den Schwäbischen Waldlaufmeisterschaften am 04.03.07 in Mindelheim
Biber Julia (95/W12) 2. Platz über 1200 m in 4,54 Min.
Fischer Franziska (97/W10) 5. Platz über 1200 m in 5,24 Min.
Schwäbische Schülermeisterschaften in den Blockwettkämpfen am 12.05.07
Fischer Patrick (95/M12) 3. Platz Sprint/Sprung mit 2048 Punken
(75m-60mHürden-Weit-Hoch-Ball)
Biber Julia (95/W12) 3. Platz im Block Lauf mit 2167 Punkten
(75m-60mHürden-Weit-Schlagball-800m)
Erster Platz und Schwäbischer Meister in der Mannschaftswertung der Schüler B/Blockwettkampf wurden Fischer Patrick, Domberger Fabian und Klampfl Fabian mit zwei weiteren LAZ-Kameraden.
Erster Platz und Schwäbischer Meister in der Mannschaftswertung der Schüler A/Blockwettkampf wurden Stellbauer Patrick und Sturm Daniel mit drei weiteren LAZ-Kameraden.

Schwäbische Einzelmeisterschaften Schüler A in Friedberg am 10.06.07:
Sturm Daniel (93/M14) 5. Platz über 100 m in 13,63 Sec. (BL13,19 Sec.)
Stellbauer Patrick (93/M14) 5. Platz Kugel 7,75 m (BL 9,18 m)
6. Platz Weit 4,75 m

Schwäbische B-Schülermeisterschaften in Dasing am 22.07.07:
Fischer Patrick (95/M12) 1.Platz über 4x75m in 40,07 Sec als Startläufer mit der LAZ-Staffel, 2. Platz im Weitsprung mit 4,78 m, 4. Platz 75 m in 10,68 Sec.
Biber Julia (95/W12) 1. Platz über 60 m Hürden in 11,05 Sec. und 4. Platz über 75 m in 11,05 Sec.
Bei den Endkämpfen zur Schwäbischen Mannschaftsmeisterschaft der Schüler und Schülerinnen A lief Stellbauer Patrick die 1000 m in 3:29,45 Min. und Biber Julia die 800 m in 2:42,38 Min.
Bei den Kreismeisterschaften der C/D-Schüler/innen im Bezirk Mittel-Nordschwaben belegte Hanna Wagner (99/W8) im Dreikampf den 2. Platz und bei den Einzelmeisterschaften in Schwabmünchen wurde sie zweifache Kreismeisterin über 50 m in 8,66 Sec. und über 800 m in 3:23,95 Min.
Bei den Vierkampfmeisterschaften der A- und B-Schüler in Gersthofen gewann sowohl die B-Schülermannschaft des LAZ mit Fischer Patrick und Klampfl Fabian und die A-Schülermannschaft mit Stellbauer Patrick, Sturm Daniel und Herrmann Steffen den Kreismeistertitel. Bei den Einzelmeisterschaften der A-und B-Schüler in Zusmarshausen wurde Fischer Patrick mit der 4 x 75 m Staffel Kreismeister genauso wie Biber Julia über 60 m Hürden in 11,20 Sec. und Stellbauer Patrick im Speerwurf (600 g) mit 32,52 m. Sturm Daniel belegte Platz 3 im Weitsprung mit 4,97 m und Platz 4 über 100 m in 13,19 Sec.
Bei den Landkreismeisterschaften in Thannhausen gewann Biber Julia den Vierkampf mit ausgezeichneten 1720 Punkten (10,91-4,44-1,28-33,50). Genauso Sturm Daniel (M14) mit 1693 Punkten vor Stellbauer Patrick 1683 Punkten. Weitere 2. Plätze belegten Fischer Patrick im Vierkampf der Schüler B und Kößler Ellen (W9) im Dreikampf der Schülerinnen D.
Neben den 29 Nachwuchsathleten, die an offiziellen Leichtathletik-Wettkämpfen teilnahmen, haben noch ca. 20 weitere Schüler und Schülerinnen am Training teilgenommen mit dem Ziel, ein Sportabzeichen zu erwerben. Insgesamt 40 (21 Buben/19 Mädchen) im Alter von 6 16 Jahren haben an 2007 insgesamt 70 Sportabzeichen erworben. (29 Deutsche Jugendsportabzeichen, 40 DLV-Mehrkampfabzeichen und 1 Laufabzeichen im Vorjahr waren es 73 Sportabzeichen von 46 Nachwuchsathleten). Diese Sportabzeichen werden morgen ab 14.oo Uhr hier im TSG-Sportheim bei einer separaten Feier an unseren Nachwuchs übergeben.
Veranwortlich für die gute Nachwuchsarbeit zeichnen Petra Ortlieb und Norbert Keppeler für die 12- bis 15-jährigen B-und A-Schüler und Karin Jäckle und Johann Geiger für die 7 11-jährigen D- und C-Schüler.

Bei den Aktiven und Jungsenioren ist unser LAZ-Sportwart Hubert Köhler (74/M30) nach wie vor eine feste Größe im Hochsprung. Er wurde nicht nur Landkreismeister und schwäbischer Meister bei den Aktiven sondern belegte auch bei den Bayerischen Meisterschaften in Schweinfurt mit übersprungenen 1,90 m den 6. Platz und übersprang bei den Internat. Bodensee-Leichtathletik-Meisterschaften 1,94 m. Bei unserem Mittelstreckler Kramer Tobias reichte es 2007 nur zu zwei Kurzeinsätzen, einmal beim Landkreisachter und bei den Landkreismeisterschaften im Kugelstoßen (2.Platz 10,22 m), er hat ein Haus gebaut und geheiratet, ist aber wieder im Training. Drei TSG-Frauen Ortlieb Petra, Rieger Simone und Fischer Monika gehörten zum LAZ-Team, das bei den Deutschen Mannschafts-Meisterschaften in Donauwörth den 3. Platz belegte, nur 50 Punkte hinter der LG Aichach-Rehling und 300 Punkte besser als im Vorjahr. Dabei überraschte Monika Fischer über 800 m in 2:45,86 Min. Rieger Simone wurde Landkreismeisterin im Kugelstoß-Frauen mit 8,64 m vor Ortlieb Petra mit 8,58 m. Schuhbaur-Rieger Hildegard, die Mutter von Simone, gewann das Kugelstoßen (3kg) der AK/W 50 mit 8,51 m.

Bei den Senioren, die immer für Erfolge gut sind, setzte an 2007 Duttke Dieter (M70) die Glanzpunkte. Bereits bei den Winterwurfmeisterschaften in Sindelfingen im Februar 2007 wurde er Deutscher Meister im Speerwurf (500 g) der AK/M70. Des weiteren 4-facher Schwäbischer Meister (Kugel-Diskus-Speer-Hammer), 3-facher Bayerischer Meister (Kugel-Speer-Werferfünfkampf), 2-facher Österreichischer Meister (Kugel 4kg mit 13,20 m und Speerwurf 500 g mit 44,71m). Bei den Senioren-Weltmeisterschaften in Riccione/Italien im September 2007 wurde er mit persönlicher Bestleistung von 13,73 m Vize-Weltmeister im Kugelstoß (4kg) 12 cm fehlten zum Sieg und erkämpfte im Speerwurf (500 g) mit 43,63 m einen ausgezeichneten 4. Platz.
Fischer Werner (41/M65) hat seine Laufschuhe wieder angezogen und bei den Bayerischen Meisterschaften in Passau über 1500 m in sehr guten 5:54,15 Min. den 4. Platz belegt. Bei den Schwäbischen wurde er über die gleiche Strecke Vizemeister, ebenso bei den Schwäbischen Waldlaufmeisterschaften über 6700 m. Steinle Vitus (42/M65) hat bei den Bayerischen Mehrkampfmeisterschaften in Aichach im Dreikampf mit 954 Punkten den 4. Platz belegt, nur knappe 50 Punke hinter dem Sieger (14,71-4,20-10,17). Bei den Schwäbischen Seniorenmeisterschaften in Dasing gewann er das Kugelstoßen (5kg) mit 9,81 m und belegte im Weitsprung mit 4,18 m Platz zwei.
Kalischko Alfred (50/M55) wurde zweifacher schwäbischer Meister im Speerwurf (700 g) mit 34,07m und im Kugelstoßen (6kg) mit 9,83 m, im Diskuswurf (1,50 kg) belegte er Platz 2.

Im Laufbereich/Langstrecke konnte Biber Toni (64/M40) bei den Kreismeisterschaften im Halbmarathon am 01.04.07 in Augsburg seine Bestzeit auf 1:37,42 Std. drücken. Drei Wochen später lief er an gleicher Stelle im 10 km Straßenlauf 42:52 Min. Beim München-Marathon am 14.10.07 kam er nach 3:35,06 Std. ins Ziel. Sabine Biber (W40) absolvierte den Halbmarathon in Augsburg in 1:52,18 Std. und den 10 km Straßenlauf in 48:07 Min.
Jäckle Karin (W40) konnte ihre Halbmarathon-Bestzeit in Augsburg ebenfalls verbessern auf 1:41,27 Std. (15. Platz unter 76 Teilnehmerinnen). Jäckle Franz (M50) kam bei seinem Halbmarathondebut in 1:41,37 Std. nur 10 Sekunden hinter seiner Gattin ins Ziel und verbesserte sich 5 Wochen später beim Sparkassen-Halbmarathon in Ebershausen auf 1:40,18 Std. (Platz 2 AK/W50). Auch über 3000 m gelaufen bei den Landkreismeisterschaften liegt er mit 12:55,57 Min. im familiären Vergleich vorne Karin benötigte 13:15,17 Min. Der 66-jährige Fischer Werner (M65) lief die 3000 m in 12:46,61 Min. und die 5000 m beim Abendsportfest in Burgau in 21:42,44 Min. Bei den Schwäbischen Meisterschaften im 10 km Straßenlauf in Ebershausen belegte Fischer Werner in 47:00 Minuten Platz 6 (AK/M65), Jäckle Franz mit 45:46 Min. Platz 9 (AK/M50) und Steinle Hannelore mit 1:01,06 Std. Platz 1 (AK/W60).
Fischer Michael (M35) hat seinen ersten Halbmarathon In Regensburg mit 1:49,22 Std. und seinen ersten Marathon beim Brombachsee-Marathon in 4:19,20 Std. erfolgreich bestanden und lehrreiche Erfahrungen in puncto Renneinteilung gesammelt. Auch seine Frau Markgraf-Fischer Evelyn hat ihren ersten Halbmarathon in 2:17,42 Std. ohne Probleme gemeistert.
Am 07.10.07 haben 12 Frauen und zwei Schülerinnen die TSG-Thannhausen beim 3. Avon-Frauenlauf in München vertreten, wo sie Läufe über 5 km, 10 km und 5 km Nordic-Walkung mit Erfolg absolvierten und ein weiteres bleibendes Gemeinschaftserlebnis hatten.

Breitensport/Sportabzeichen
Neben dem Leichtathletik-Wettkampfsport, aus dem bisher auszugsweise berichtet wurde, hatten wir auch an 2007 für den Breitensportsektor ein umfangreiches Sportangebot um die verschiedenen Sportabzeichen erwerben zu können. Dabei wurden neben einem ganzjährigen Trainingsangebot in der Zeit vom 09.01.2007 bis 06.11.2007 insgesamt 57 Wettkampfabnahmen (32xfür Leichtathletik, 11x für Schwimmen, 10x für Radfahren und 4x für Laufabzeichen) zum Erwerb der verschiedenen Sportabzeichen durchgeführt. Über 90 Sportlerinnen und Sportler aller Altersklassen (von 6 bis 86 Jahre) und Berufsgruppen haben sich am Training und den Wettkampfabnahmen beteiligt. Exakt 74 davon haben an 2007 insgesamt 165 Sportabzeichen über unsere Abteilung erworben. (Vorjahr 75/155).
Folgende Abzeichen wurden erworben:55 Deutsche Sportabzeichen (davon 29 Dt.Jugendsportabzeichen)29 Bayerische Sportleistungsabzeichen66 DLV-Mehrkampfabzeichen (davon 40 vom Nachwuchs)12 DLV-Laufabzeichen (davon 1 Schülerin)2 DLV-Walking-Abzeivchen und1 DLV-Nordic-Walking-Abzeichen
Die Breitensport-Aktivitäten mit zunehmendem Wettkampfcharakter kamen auch beim Landkreis-Achter in Mindelzell zum Tragen, wo wir mit 5 Mannschaften am Start waren (2 Männermannschaften, 2 Frauenmannschaften und 1 Seniorenmannschaft/Altersdurchschnitt 66 Jahre), dabei erreichte unser Frauenteam1 den 4. Platz unter 16 Mannschaften, das Männerteam1 kam unter 47 Mannschaften auf Platz 7.

Abschließend danke ich als Sportwart und Kassierer allen (Übungsleiter/innen, Helfern, Spendern), die wieder mit dazu beigetragen haben, dass wir auch im 45. Jahr unseres Bestehens eine sportlich ansprechende Bilanz vorweisen können ohne uns finanziell zu übernehmen, wir geben nicht mehr aus als wir einnehmen.

ImpressumMitgliedsantragStellenangeboteVereinssatzung