Bericht Ausbildungsentschädigung

"Ja ist denn heut scho" Weihnachten...?" hat sich die Geschäftsführung der Fußball GmbH der TSG Thannhausen gefragt. Und das zurecht. Gestern flatterte dem Bayernligisten ein Brief auf den Tisch mit der Mitteilung, dass der Verein für den Wechsel von Stürmer Bayram Sadrijaj zum Bundesligisten Borussia Dortmund, der im Sommer letzten Jahres vonstattenging, 42 500 Euro Ausbildungsvergütung erhält.

Wie gestern Geschäftsführer Daniel Häußler mitteilte, stammt das Geld aus dem Solidaritätsfonds des Ligaverbandes "zur Förderung und Belohnung erfolgreicher Nachwuchsarbeit". Insgesamt wurden für Sadrijajs Wechsel 50 000 Euro locker gemacht. "Das ist weit mehr, als wir erwartet haben", freut sich Häußler. 7500 Euro gehen an den FC Memmingen, für den das Thannhauser Eigengewächs ein Jahr in der A-Jugend gespielt hat. Die 42 500 Euro, welche die TSG einstreicht, werden unter Hauptverein, Jugendabteilung und Fußball GmbH aufgeteilt, wobei die jeweilige Anteilshöhe noch ungewiss ist.

Bayram Sadrija ist nach langwieriger Verletzung wieder voll im Kader der ersten Mannschaft integriert. Und Trainer Jürgen Klopp gibt dem Angreifer aus Schwaben auch seine Chance. In beiden Testspielen des Bundesligisten kam Sadrijaj jeweils nach der Halbzeit zum Einsatz.


Quelle: Mittelschwäbische Nachrichten

ImpressumMitgliedsantragStellenangeboteVereinssatzung